Vor nicht allzu langer Zeit war die Mundharmonika tatsächlich in aller Munde. Mitte der 1920er Jahre exportierten deutsche Hersteller 50 Millionen Stück in aller Herren Länder. Dazu kamen Hunderttausende von Akkordeons. Noch für das Lebensgefühl der 1950er Jahre waren Harmonikaklänge ganz typisch. Aus Tango, Blues, Musette und zahlreichen anderen Musikstilen sind sie bis heute nicht wegzudenken. Mund- und Ziehharmonika gelten mit Fug und Recht als die populärsten Musikinstrumente des Industriezeitalters.

Das Deutsche Harmonikamuseum verfügt über eine weltweit einmalige Sammlung rund um das musikalische Thema und die dazu gehörende Wirtschafts-, Sozial-, und Kulturgeschichte. Um die landeseigene Sammlung Hohner auch ausserhalb Trossingens zu präsentieren, bieten wir seit September 2000 unter obigem Titel eine Wanderausstellung an. Sie umfasst eine Stellfläche von ca. 150 m², beinhaltet verschiedene Themenschwerpunkte und ist nach Wunsch erweiterbar.

 


HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?
Hier finden Sie die Preise und Konditionen zum Mieten der Wanderausstellung.


 

Eckdaten

- Fläche von ca. 150m²
- Organisierter Transport, Auf- und Abbau
- Einführungsvortrag am Eröffnungstag
- Pressetext
- farbige Plakate und Einladungskarten zum Eindrucken
- Souvenirs zum Verkauf
- Vermittlung von Rahmenprogramm
(Film, Konzerte, Workshops, Führungen).

 

Buchung der Wanderausstellung

Deutsches Harmonikamuseum
Hohnerstraße 4/1
78647 Trossingen
Tel.: (07425) 21623
Fax.: (07425) 8289
Mail: info@harmonika-museum.de

 

Grundpreis

Ausstellung mit Auf- und Abbau

- 1 Woche: 750€
- Monatspauschale: 1500€
- Transport mit LKW (7,5t) und
Übernachtung (falls notwendig):
zum Selbstkostenpreis
- Souvenirs und Plakate
bekommen Sie günstig dazu